Kirsch-BBQ-Sauce

Es ist Kirschzeit und überall wird gegrillt, warum also nicht beides kombinierenimage und ne leckere Sauce machen? Diesen Sommer versuche ich so oft wie möglich meine eigenen Saucen zu kochen. Da wir eine ganz ordentliche Kirschernte haben und schon Marmelade und eingekochte Kirschen haben, gibt es mal eine Kirsch-BBQ-Sauce.

Was du brauchst:

550g entsteinte Kirschen

70g brauner Zucker

500ml Kirschsaft

1 guter Schuss Bourbon

1 Schuss Apfelessig

1 rote Zwiebelimage

Thymian

Rosmarin

1kg passierte Tomaten

1,5 TL geräuchertes Paprikapulver

Paprikapulver

Zwiebelpulver

Senfpulver

Pfeffer Salz

3 EL Zuckerrübensirup

imageimage

Die Zubereitung ist im Prinzip einfach, den Braunen Zucker in einen Topf geben und ihn schmelzen. Ist der Zucker vollständig geschmolzen, werden die entsteinten Kirschen dazugegeben und alles wird umgerührt. Ihr könnt an dieser Stelle auch schon die gewürfelten, roten Zwiebeln zugeben. Alles gut umrühren und mit dem Bourbon und dem Kirschsaft ablöschen. Die Kräuter grob hacken und auch in den Topf geben.  Das ganze einreduzieren lassen. Die Tomaten dazugeben und es weiter köcheln lassen. Die Gewürze dazugeben und das Ganze pürieren. Die fertige Soße dann noch heiß in Flaschen füllen.

  1. Hallo ertmal,würde gerne deine BBQ soße nachkochen,und hätte noch ein paar fragen. Welches Senfpulver verwendest du ? und wieviel von den kreutern.
    Grüße aus dem Allgäu.
    Thomas

    • Hallo,
      entschuldige bitte die späte Antwort. Ich habe ganz normales Senfpulver aus dem Gewürzladen verwendet, denke das findet sich auch in gut sortierten Supermärkten, sicher aber online. Bei den Kräutern kommt es immer auf den persönlichen Geschmack an. Da ich totaler Thymian Fan bin kommt bei mir immer etwas mehr Davi rein, alles in allem sollte es aber nicht die Kirschen überlagern. Anstelle von normalen Paprikapulver macht sich geräuchertes Paprikapulver auch sehr gut.
      Viele Grüße und viel Spaß beim Kochen
      Jo

Schreibe einen Kommentar zu Thomas Hurtig Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2021 Jo-der-Koch

Thema von Anders Norén↑ ↑